Wann brauche ich einen Anwalt?

Geschrieben von: Henrik Noszka

Eine Mieterhöhung, eine Kündigung am Arbeitsplatz oder ein Unfallschaden, für den die Versicherung nicht aufkommen möchte – in vielen Situationen ist es sinnvoll, sich einen Rechtsbeistand zu suchen. Aber wann wird diese Suche zur Pflicht?

Wann sollte ich zum Anwalt gehen?

Es ist ratsam, so früh wie möglich zum Rechtsanwalt zu gehen! Denn eine frühe, qualifizierte Rechtsberatung hilft, überflüssige Prozesse zu verhindern und unvermeidbare Prozesse zu gewinnen.

Bevor der Anwalt nach außen hin die Interessen seiner Mandanten vertritt, wird er zusammen mit diesem 

  • die Erfolgsaussichten der Sache besprechen,
  • den Umfang seiner Dienstleistung bestimmen und
  • ihn über die voraussichtlichen Kosten informieren.

Wobei kann ein Anwalt mir behilflich sein?

Rechtsanwälte können beispielsweise

  • den Mandanten individuell beraten,
  • ihm bei der Formulierung, dem Abschluss und der Abwicklung von Verträgen helfen,
  • ein Testament formulieren,
  • die Interessen des Mandanten gegenüber Dritten vertreten,
  • den Mandanten vor allen Gerichten, Schiedsgerichten und Behörden vertreten,
  • Prozesse vermeiden,
  • die Strafverteidigung übernehmen.

Wann muss ich mir einen Anwalt suchen?

Schon gewusst? Das müssen Sie zur Beratungs- und Prozesskostenhilfe wissen!

Das Gesetz sieht vor, dass sich Parteien in einem Rechtsstreit unter bestimmten Voraussetzungen eines Anwalts bedienen müssen, damit die Gerichte überhaupt tätig werden. Grundsätzlich können Parteien ohne Anwälte nicht vor den Landgerichten, den Oberlandesgerichten oder gar dem Bundesgerichtshof auftreten. Aber auch in einigen anderen Angelegenheiten (z.B. Familienangelegenheiten, Strafverfahren), herrscht (praktisch) eine "Anwaltspflicht". 

Wer sich dennoch nicht anwaltlich vertreten lässt, hat schlechte Karten: denn ohne Anwalt kann man bei bestehender Anwaltspflicht keine Prozesshandlungen vornehmen (z.B. Anträge stellen, etc.). 

Achtung!

Im Zivilprozess riskiert man dann ein sog. Versäumnisurteil - ist die nicht vertretene Partei dann der Kläger, wird ihre Klage ohne nähere Prüfung abgewiesen. 

Zudem ist es nicht ratsam, als Laie ohne anwaltliche Vertretung vor Gericht aufzutreten, weil man Gefahr läuft, Fehler zu machen, die ein ausgebildeter Jurist einfach vermeiden könnte. Wer also den Gang zum Rechtsanwalt aus Kostengründen scheut, kann dies bereuen, wenn aus der fehlenden Rechtsberatung ein Folgeprozess mit möglicherweise noch höheren Kosten resultiert. 

Schon gewusst? Freispruch im Strafverfahren: Wer trägt die Anwaltskosten?

Wie sollte ich mich auf mein erstes Gespräch mit meinem Anwalt vorbereiten? "Check-Liste"

Anwälte sind unabhängige Interessenvertreter und Berater. Sie schützt ihren Mandanten vor Fehlentscheidungen und Übervorteilungen. Anwälte und ihre Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit gegenüber jedermann verpflichtet. Als Mandant kann man also völlig offen mit dem Rechtsanwalt reden. Dies ist auch wichtig, um unschöne Überraschungen im Prozess zu vermeiden. 

Daher sollte man sich auch auf das erste Gespräch beim Rechtsanwalt vorbereiten.  So fällt es erfahrungsgemäß leichter, das eigene Anliegen zu veranschaulichen:

  1. Notieren Sie stichwortartig, worum es Ihnen geht.
  2. Notieren Sie alle wesentlichen Fakten.
  3. Bringen Sie alle Unterlagen mit, die für Ihren Fall eine Rolle spielen könnten (z.B. Arbeitsvertrag, Abmahnung, Mietvertrag).
  4. Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Aufgaben Sie gegebenenfalls selbst erledigen und welche Sie Ihrem Anwalt überlassen wollen (z.B. Auskünfte erfragen, etc.).

So informiert, findet Ihr Anwalt mit Ihnen schnell die beste Lösung für Ihr Problem.

Schon gewusst? Schumacher ist auch Ihr Steuerberater in Essen.

Möchten Sie einen Beratungstermin vereinbaren?

Wir stehen Ihnen gerne kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer 0201-24030 vornehmen.

Ihre Kanzlei Schumacher & Partner

Sie haben noch Fragen?
Wir sind für Sie da!
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Seite. Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer 0201-24030 oder per Email unter info@schumacherlaw.com vornehmen.
Bürozeiten: Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram