Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Essen

Das Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern, den Koalitionen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie zwischen den Vertretungsorganen der Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber.

Wenn Sie nach einem kompetenten Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Essen suchen, finden Sie bei Schumacher & Partner ein Team aus Fachanwälten für Arbeitsrecht und erfahrenen Rechtsanwälten, die Ihnen bei allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen, auch hinsichtlich Strategie und Prozessführung, zur Seite stehen.

Wir beraten natürlich Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen und stehen Ihnen gerne u.a. in folgenden Bereichen zur Verfügung:

Arbeitsrecht Themen:

  • Abmahnung
  • Kündigung durch den Arbeitgeber 
    • Tipp: Muster-Kündigung für Arbeitgeber
  • Kündigung durch den Arbeitnehmer 
    • Tipp: Muster-Kündigung für Arbeitnehmer
  • Kündigungsfristen
  • Arten von Kündigungen 
    • Betriebsbedingte Kündigung
    • Verhaltensbedingte Kündigung
    • Personenbedingte Kündigung
    • Änderungskündigung
  • Formen der Kündigung
  • Zustellung von Kündigungen
  • Gegen eine Kündigung vorgehen 
    • Kündigungsschutz
    • Kündigungsschutzklagen im Rahmen des Kündigungsschutzverfahrens
    • Anhörung Betriebsrat
    • Widerspruch
    • Gütetermin
    • Kammertermin
    • Außergerichtliche Einigung
  • Nach der Kündigung 
    • Freistellung
    • Resturlaub
    • Dienstwagen
    • bAV
    • Turboklausel
    • Sperrzeit
    • Meldung beim Arbeitsamt
    • Arbeitslosengeld
    • Hartz IV
  • Abfindung
    • Anrechnung auf Arbeitslosengeld
    • Abfindung und Steuer
    • Abfindung und Sozialversicherung
  • Beratung beim Verfassen, Bewerten und Optimieren von Arbeitszeugnissen
Bei weiteren Fragen zum Thema Kündigung/ Abmahnung, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
  • Der Betriebsrat im Unternehmen
  • Betriebsverfassungsrechtliche Streitigkeiten
  • Beratung und Begleitung der Verhandlung über Betriebsvereinbarungen
  • Begleitung bei Verhandlung, Abschluss oder Auseinandersetzung in den Bereichen des Betriebsverfassungs-, Tarif- und Mitbestimmungsrechts
  • Führen von Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen
Bei weiteren Fragen zum Thema Betriebsrat und Betriebsverfassung, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Bei weiteren Fragen zum Thema Verträge, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Bei weiteren Fragen zum Thema Mindestlohn, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Bei weiteren Fragen zum Thema Urlaub und arbeitsrechtlichen Fragestellungen, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Bei weiteren Fragen zum Thema Mutterschutz, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Bei weiteren Fragen zum Thema Krankheit, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Beratung bei allen Fragen zu den Themen
Außerdem natürlich auch:
  • Weihnachtsgeld
  • Teilzeitanspruch
  • Beratung beim Verfassen, Bewerten und Optimieren von Arbeitszeugnissen
  • Begleitung von Unternehmens-Akquisitionen, Unternehmens-Restrukturierungen oder Betriebsänderungen
  • Mitwirkung und Vertretung in Einigungsstellen
Bei weiteren Fragen zum Thema Arbeitsrecht, sind wir für Sie da
Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten unter der Telefonnummer oder per E-Mail vornehmen.
0201-24030
info@schumacherlaw.com
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr
Schumacher & Partner
Frankenstraße 362
45133 Essen
Telefon: 
0201-24030
Fax: 0201-2403199
Bürozeiten:
Montag - Donnerstag:

08:00 – 17:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 15:00 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung
Möchten Sie einen
Beratungstermin vereinbaren?
Wir stehen Ihnen gerne kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Terminvereinbarungen können Sie während unserer Bürozeiten vornehmen.
0201-24030
Mo - Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:00 Uhr

Blogbeiträge zum Thema Arbeitsrecht

20. Juni 2024

Arbeitsrecht 2024: Kann ich meinen Urlaub auszahlen lassen?

Immer wieder hören wir Gerüchte rund um das Thema Urlaub-auszahlen-Lassen. Aber ist dies überhaupt möglich – und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Hier erfahren Sie es! Urlaub Urlaub dient der Erholung. In Deutschland hat jeder Angestellte Anspruch auf Erholungsurlaub. Dabei gilt ein Mindestanspruch nach dem Bundesurlaubsgesetz von 20 Werktagen bei einer Fünftagewoche. Im Arbeitsvertrag kann […]

28. Mai 2024

Dürfen Läden ohne Personal Sonntags geöffnet bleiben?

Der Verwaltungsgerichtshof Kassel entschied, dass die rund um die Uhr betriebenen Teo-Mi­ni­lä­den Sonntags geschlossen bleiben müssen. Denn das Ladenöffnugsgesetz verlange keinen Kontakt zwischen Verkäufer und Kunden, sondern stelle auf die Waren ab (Az. 8 B 77/22). Allerdings gilt das Ladenöffnungsgesetz nur für Hessen - in anderen Bundesländern kann es anders aussehen. Teo-Miniläden Sonntags ohne Personal […]

1. März 2024

Arbeitsrecht 2024: Wegen Hetze gegen Migranten gekündigt

Gerne sagt man, dass verbeamtete Personen unkündbar sind. Für eine Lehrerin aus Rheinland-Pfalz hat sich dieser Satz nicht bewahrheitet. Nach zahlreichen fremdenfeindlichen Kommentaren in den sozialen Netzwerken und auf Kundgebungen entließ sie das Land Rheinland-Pfalz aus dem Beamtenverhältnis. Dagegen klagte sie nun erfolglos vor dem Verwaltungsgericht Trier (Az.: 3 K 2287/22). Arbeitsrecht vs. Beamtenrecht Beamte sind […]

11. Februar 2024

Tätlicher Angriff muss kein Arbeitsunfall sein

Ein Arbeitsunfall ist wegen weitreichender Kompensation oftmals „günstig“ für Geschädigte. Daher sind die Grenzen seiner Anerkenntnis häufig Gegenstand gerichtlicher Kontroversen. Ein tätlicher, persönlich motivierter Angriff stellt dabei keinen Arbeitsunfall dar, urteilte das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg (Az.: L 21 U 85/21). Die Berufsgenossenschaften In Deutschland sind die Berufsgenossenschaften (BG) die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung. Ihre wichtigste Aufgabe ist dabei die Unfallverhütung. Sollte […]

22. Januar 2024

Arbeitsrecht 2024: Aufgepasst bei Likes

Ein Kri­mi­nal­kom­mis­sar­an­wär­ter aus dem Be­am­ten­ver­hält­nis auf Wi­eder­ruf durfte laut dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entlassen werden, weil er Pots des Internetmagazins der "Neuen Rechten" likte (Az.: 4 S 11/23).

13. Januar 2024

Arbeitsrecht 2024: Kündigung nach der Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeiern sind berüchtigt. Nicht selten fließt viel Alkohol, und manch einer wünscht sich am nächsten Morgen, der Abend zuvor sei anders verlaufen. Mit einem besonders aus dem Ruder gelaufenen Fall hatte sich nun sogar das Landesarbeitsgericht Düsseldorf zu befassen.

chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram