Bei dem Rechtsgebiet „Pferderecht“ handelt es sich nicht um ein spezielles Rechtsgebiet mit eigenen Gesetzen. Auch gibt es für das “Pferderecht” keinen gesonderten Fachanwaltstitel. Vielmehr behandelt das “Pferderecht” im Wesentlichen alle zivilrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Pferden. Die Herausforderung besteht im Pferderecht darin Kenntnis der umfassenden Rechtsprechung sowie den notwendigen Sachverstand in Bezug auf Pferde zu haben. Entsprechend hat sich der Begriff des Rechtsanwalts/der Rechtsanwältin für Pferderecht entwickelt.

Der Rechtsanwalt für Pferderecht zeichnet sich durch seine rechtlichen Kenntnise und sein Wissen rund um das Thema Pferd, etwa im Zusammenhang mit den Eigenarten oder Krankheiten, aus. Idealerweise ist der Rechtsanwalt für Pferderecht selbst Pferdebesitzer und/oder –sportler und kann so die Belange seiner Mandanten besonders gut nachvollziehen.

Bei Schumacher & Partner bringt diese Fähigkeiten Frau Rechtsanwältin Frenzel-Greif mit und steht Ihnen gerne insbesondere in folgenden Bereichen zur Verfügung:

  • Erstellung oder Prüfung eines Pferdekaufvertrags
  • Durchsetzung bzw. Abwehr von kaufrechtlichen Gewährleistungsansprüchen
  • Erstellung von Einstellverträgen
  • Erstellung von Reitbeteiligungs-/Berittverträgen
  • Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen
  • Fragen im Zusammenhang mit der Tierhalterhaftung
  • Fragen im Zusammenhang mit der Tierarzthaftung

Ihre Anwältin im Pferderecht: