Gemäß § 1 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf bezahlten  Urlaub. Dies gilt sowohl für Vollzeit- als auch für Teilzeitarbeitnehmer, also auch für die sog. Mini-Jobber.

§ 3 BurlG sieht einen Urlaubsanspruch von mindestens 24 Werktagen jährlich vor und geht dabei von einer 6-Tage-Woche aus.

Das bedeutet, dass der gesetzliche Mindestanspruch auf Urlaub bei einer 5-Tage-Woche 20 Werktage pro Jahr beträgt.

Bei teilzeitbeschäftigten Mitarbeitern, die zwar jeden Tag, aber weniger Stunden arbeiten als „Vollzeitbeschäftigte“, besteht grundsätzlich derselbe Urlaubsanspruch wie für einen Vollzeitmitarbeiter, jedoch sind die Urlaubstage entsprechend der vereinbarten Arbeitszeit mit weniger Stunden zu vergüten (sog. Urlaubsentgelt).

Bei teilzeitbeschäftigte Mitarbeitern, die nicht jeden Tag arbeiten, muss der Urlaubsanspruch auf Grundlage der wöchentlichen Arbeitstage berechnet werden.

Berechnung des Urlaubsanspruchs im Teilzeitarbeitsverhältnis

Bei teilzeitbeschäftigten Mitarbeitern, die nicht täglich beschäftigt werden, ist der Urlaubsanspruchs anhand dieser Formel zu berechnen:

(jährlicher Urlaubsanspruch Vollzeitbeschäftige / betriebsübliche Anzahl der Wochenarbeitstage) x tatsächliche Arbeitstagen pro Woche des Teilzeitbeschäftigten = Urlaubsanspruch des Teilzeitbeschäftigten

Beispiel

Ein Vollzeitmitarbeiter hat bei einer Fünf-Tage-Woche einen vertraglich vereinbarten jährlichen Urlaubsanspruch von 26 Tagen. Für einen an zwei Tagen (z.B. Dienstag und Donnerstag) wöchentlich arbeitenden Teilzeitmitarbeiter ergibt sich damit:

26 Tage / 5 Tage  x 2 Tage = 10,4 Urlaubstage

Gemäß § 5 II BurlG sind Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Tag ergeben, auf volle Urlaubstage aufzurunden. Im Beispiel wären dem Teilzeitmitarbeiter damit 10 Urlaubstage zu gewähren.Die Urlaubstage sind nur immer auf die Tage der Woche anzurechnen, an denen der Arbeitnehmer arbeiten müsste (z. B. Dienstag und Donnerstag). Die übrigen Tage sind ohnehin frei, so dass der Arbeitnehmer im Ergebnis denselben Gesamtumfang an Urlaub wie ein Vollzeitmitarbeiter hat.

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Urlaubsanspruch bei Teilzeit oder zu anderen arbeitsrechtlichen Themen haben, wenden Sie sich an unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht in Essen und vereinbaren einen Termin. Wir stehen Ihnen gerne und jederzeit für alle Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns an 0201/24030.

Schumacher | Rechtsanwälte · Notare · Steuerberater
Ihre Rechtsanwälte für Arbeitsrecht in Essen