Darauf achtet das Finanzamt 2020

veröffentlicht am in der Kategorie Allgemein Gesellschaftsrecht StartUp-Beratung Steuerberatung

Für den Steuerzahler ist es hochinteressant, welche Schwerpunkte die Finanzämter bei ihren Prüfungen setzen. In Nordrhein-Westfalen hat die Oberfinanzdirektion (OFD) nun die Liste mit den wichtigsten Prüffeldern 2020 veröffentlicht. Darin ist zu erkennen, dass die Finanzverwaltung 2020 besonderes Augenmerk auf die Prüfung der Einkunftserzielungsabsicht (Liebhaberei) bei §§ 15, 18 Einkommensteuergesetz (EStG) legt. 

Dezentrale Schwerpunkte

Neben diesem zentralen Prüffeld, wurden für Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer dezentrale Schwerpunkte für die einzelnen Finanzämter festgelegt. Auch auf diese wird von den Prüfern besonders geachtet.

Einkommensteuer

  • Sonderausgaben (§ 10 EStG): u. a. Beiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen, Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer.
  • Land- und Forstwirtschaft (§ 13 EStG): u. a. Erbauseinandersetzung.
  • Gewerbebetriebe und Selbstständige (§§ 15/18 EStG): u. a. Photovoltaikanlage im Erstjahr.
  • Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften (§ 17 EStG)
  • Arbeitnehmer (§ 19 EStG): u. a. Werbungskosten, doppelte Haushaltsführung, Auswärtstätigkeit bei Soldaten.
  • Kapitalvermögen (§ 20 EStG): u. a. Anlage KAP-INV, steuerschädliche Verwendung einer Lebensversicherung (§ 29 EStDV).
  • Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG): u. a. Vermietung und Verpachtung im Erstjahr, hohe Erhaltungsaufwendungen, Ferienwohnung.
  • Außergewöhnliche Belastungen (§§ 33, 33a EStG): u. a. Kosten der Heimunterbringung, erstmalige Unterstützungsleistung.
  • Thesaurierungsbesteuerung (§ 34a EStG)

Gerade die Prüfung der § 17 und § 21 EStG ist hierbei ein Schwerpunkt vieler Finanzämter.

Schon gewusst? Die Kanzlei Schumacher steht Ihnen mit kompetenter Steuerberatung und Rechtsanwälten in Essen zur Seite.

Körperschaftsteuer

  • Beteiligung an anderen Körperschaften und Personenvereinigungen 8b KStG)
  • Verlustabzug bei Körperschaften8c KStG)
  • Darlehensbeziehungen zwischen Kapitalgesellschaft und Gesellschafter

Umsatzsteuer

  • Berichtigung des Vorsteuerabzugs (§ 15a UStG)
  • Ferienwohnungen/Umsatzsteuer
  • Handwerkerleistung (§ 13b UStG)
  • Organschaft

Schon gewusst? Das haben Selbstständige bei ihrer Steuererklärung zu beachten.

Fazit

Die aufgezählten Prüffelder sind die Schwerpunkte, auf die die Prüfer besonders achten werden. Das heißt aber gleichzeitig, dass auch andere Sachverhalte geprüft werden können!

Steuerpflichtige, die von einem Prüffeld betroffen sind, werden von der OFD NRW gebeten, zur beiderseitigen Arbeitserleichterung die notwendigen Unterlagen und Angaben direkt mit Abgabe der Steuererklärung einzureichen.

Die Liste gilt zwar nur für Bereich der OFD Nordrhein-Westfalen. Allerdings kann sie auch für die anderen Bundesländer Anhaltspunkte liefern, worauf die Prüfer besonders achten. 

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Steuererklärung oder sonstige steuerrechtliche Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Steuerberater und vereinbaren einen Termin. Wir stehen Ihnen gerne für alle Fragen zur Verfügung.

Rufen Sie uns an 0201/24030.

Schumacher | Rechtsanwälte · Notar · Steuerberater

Ihre Steuerberater in Essen