Corona-Virus – Antrag auf Soforthilfe und wichtiger Hinweis für Künstler

veröffentlicht am in der Kategorie Allgemein Corona Steuerberatung

Ab dem 27.03.2020 kann aufgrund des Corona-Virus ein Antrag auf Soforthilfe gestellt werden. Künstler haben noch eine weitere Möglichkeit der zusätzlichen Förderung. Um Sie informiert zu halten, erhalten Sie nachfolgend unsere Mandanten-Information zu diesen Themen.

Sie haben sicherlich alle bereits aus der Presse erfahren, dass ab morgen das Sofort-Hilfe Programm der Bezirksregierung NRW für Selbständige starten wird.

Nach jetzigem Kenntnisstand ist unter folgendem Link ein Online-Formular auszufüllen, welches jedoch erst am Freitag (27.03.2020) freigeschaltet wird:

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Bereits jetzt finden Sie unter dem Link weiterführende Informationen.

Da es sich um ein Online-Formular handelt, welches Sie als Unternehmer auf Richtigkeit hin bestätigen müssen, empfehlen wir Ihnen, dieses grundsätzlich selbst auszufüllen. Wir unterstützen Sie natürlich gerne dabei, entweder telefonisch oder Sie schicken uns vor dem Absenden eine Vorschau des Formulars und wir gehen dieses zusammen durch.

Bitte bereiten Sie sich entsprechend vor, damit der Antrag zeitnah gestellt werden kann und lesen sich daher die Informationen unter dem oben aufgeführten Link in Ruhe durch. Sie müssen auch einige Unterlagen hierfür bereit halten.

Die aus unserer Sicht wichtigsten Punkte fassen wir für Sie aber nachfolgend zusammen.

Voraussetzungen:

Die Förderung erhalten nur Steuerpflichtige, die nicht bereits vor dem 31.12.2019 in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren und durch den Corona-Virus in Liquiditätsengpässe geraten sind. Dieses ist im Zweifel zu belegen.

Die Förderung ist nicht abhängig von der Rechtsform.

Staffelung:

Es gibt eine Staffelung je nach Anzahl der Mitarbeiter.

Für Solo-Selbständige bzw. bis zu 5 Beschäftige                max.      € 9.000,00

Bis zu 10 Beschäftigten                                                       max.      € 15.000,00

Bis zu 50 Beschäftigten                                                         max.      € 25.000,00

Stichtag für die Berechnung der Anzahl ist der 31.12.2019. Teilzeitmitarbeiter werden nicht voll berechnet, sondern wie folgt umgerechnet:

Mitarbeiter bis 20 Stunden = Faktor 0,5
Mitarbeiter bis 30 Stunden = Faktor 0,75
Mitarbeiter über 30 Stunden & Auszubildende = Faktor 1
Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis = Faktor 0,3

Unternehmer selbst werden auch mitgezählt.

Anrechnung anderer Zuschüsse:

Grundsätzlich können mehrere Zuschüsse nebeneinander gewährt werden (siehe auch unten). Es wird aber davon gesprochen, dass keine Überkompensation stattfinden darf. Folglich wären Zuschüsse, die zu einem höheren Gewinn führen, als durchschnittlich erwirtschaftet worden wäre, wieder zurück zu zahlen. Es ist damit zu rechnen, dass bei Zeiten dann entsprechende Einkommensnachweise nachzureichen sind.

Steuerliche Behandlung:

Nach jetzigem Stand handelt es sich bei dem Zuschuss um eine steuerpflichtige Betriebseinnahme.

Schon gewusst? So funktioniert die Kurzarbeit bei Corona!

Wichtiger Hinweis für Künstler:

Mitglieder der Künstlersozialkasse können einen weiteren Zuschuss von maximal € 2.000,00 erhalten und diesen bei der zuständigen Bezirksregierung NRW beantragen.

Den Link zum Formular finden Sie hier:

https://www.mkw.nrw/system/files/media/document/file/2020-03-20-Antrag%20Sofortprogramm.pdf

Auch hier können Sie sich gerne melden, falls Sie  Unterstützung benötigen.

Weitere Informationen und Hinweise:

Neben Herrn Steuerberater Kästner und mir können Sie auch gerne, insbesondere zum Thema Kurzarbeit, unsere Anwälte für Arbeitsrecht ansprechen. Das sind Dominik Nowak, Thomas Vomfell und Hamed Ebrahimzadeh.

Auf unserer Homepage finden Sie unter der Rubrik Neuigkeiten auch weitere Informationen zu Hilfsprogrammen und Unterstützungen sowie allgemeine Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

Dort veröffentlichen wir auch regelmäßig andere rechtlich interessante Themen.

Wenn Sie Fragen rund um dieses Thema oder andere steuerliche Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Steuerberater und vereinbaren einen Termin. Wir stehen Ihnen gerne und jederzeit für alle Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns an 0201/24030.

Schumacher | Rechtsanwälte · Notare · Steuerberater

Ihre Steuerberater in Essen