Baukindergeld rückwirkend ab 01.01.2018 beschlossen

veröffentlicht am in der Kategorie Allgemein Steuerberatung

Die große Koalition hat am 27.06.2018 die Einführung des Baukindergeldes rückwirkend ab 01.01.2018 bis Ende 2020 beschlossen.

Wer kann den Antrag auf Baukindergeld stellen?

Anträge stellen kann jede natürliche Person, 

  • die (Mit-)Eigentümer von selbstgenutztem Wohneigentum geworden ist und 
  • die selbst kindergeldberechtigt ist oder mit der kindergeldberechtigten Person in einem Haushalt lebt und
  • in deren Haushalt mindestens ein Kind gemeldet ist, das zum Zeitpunkt der Antragstellung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und für das im Haushalt eine Kindergeldberechtigung vorliegt und
  • deren zu versteuerndes jährliches Haushaltseinkommen 90.000 Euro bei einem Kind, zuzüglich 15.000 Euro je weiterem Kind nicht übersteigt.

Schon gewusst? Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus!

Was wird gefördert:

  • Der erstmalige Kauf / Bau von Wohneigentum durch Familien mit mindestens einem Kind
  • Der Kauf-/Bauvertrag muss zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 geschlossen worden sein / werden.

Schon gewusst? Zum Anspruch auf eine Baugenehmigung!

Höhe des Baukindergeldes:

Das Baukindergeld beträgt 1.200 Euro je Kind und Jahr über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Anzahl der Kinder Max. zu versteuerndes Einkommen Höhe Baukindergeld insgesamt
1 90.000 € 12.000 €
2 105.000 € 24.000 €
3 120.000 E 36.000 €

Wie, wann und wo kann Baukindergeld beantragt werden:

Seit dem 18.09.2018, kann bei der Kfw das Baukindergeld rückwirkend ab dem 01.01.2018 bis zum 31.12.2020 beantragt werden.

Beachte:

In einem unter www.kfw.de veröffentlichten Merkblatt zum neuen Baukindergeld hat die Kfw die Voraussetzungen für den Bezug von Baukindergeld im Einzelnen beschrieben.

Update: Verlängerung wegen Corona

Denn die Corona-Pandemie führt dazu, dass viele Antragsteller die bisherige Frist nicht einhalten können und z. B. ihre Baugenehmigung bzw. die Unterzeichnung des Kaufvertrags nicht wie vorgesehen bis zum Jahresende 2020 erhalten.

Die Antragsfrist für die Förderung soll unverändert am 31.12.2023 enden.

Wann wird das Baukindergeld ausgezahlt?

Die Zuschussraten werden jährlich ausgezahlt. Nach positiver Prüfung der Nachweise durch die KfW, wird die erste Zuschussrate auf das Konto des Antragstellers überwiesen.

Der Auszahlungstermin wird mit der Auszahlbestätigung mitgeteilt. Die weiteren Zuschussraten werden in den folgenden 9 Jahren im selben Monat wie die Erstauszahlung überwiesen.

Schon gewusst? Bei Schumacher finden Sie auch Ihren Fachanwalt für Erbrecht!

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Baukindergeld oder andere steuerliche Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Steuerberatung und vereinbaren einen Termin. Wir stehen Ihnen gerne für alle Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns an 0201/24030